News

220602 wbv soest u14

Riesen-Erfolg für die NRW-Nachwuchs-Basketballer: Die U14m-Mannschaft des BC 70 Soest sicherte sich den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin.

Mit einem 99:90 (48:46) Sieg gegen die Fraport Skyliners im kleinen Finale hat die Mannschaft vom BC 70 Soest den Bronze-Platz bei der DM gewonnen.

Der WBV gratuliert den Jungs des BC 70 Soest zu dieser tollen Leistung.

Zwei Wochen zuvor qualifizierte sich der Westdeutsche Meister 2022 ebenfalls in Berlin für die Deutsche Meisterschaft. Siege gegen die RheinStars aus Köln und TuS Lichterfeld sowie die knappe und unglückliche 84:86 Niederlage gegen ALBA Berlin sorgten dafür, dass sich die Soester durchaus Chancen bei der DM in Berlin ausrechneten.

Neben dem BC70 und ALBA Berlin hatten sich BBU 01 aus Ulm und die Fraport Skyliners aus dem Süden für die DM qualifiziert.

Im ersten Halbfinale standen sich ALBA und die Skyliners gegenüber. Mit einem deutlichen 84:63 zog ALBA Berlin als erstes Team in das Finale ein.

Im zweiten Spiel trafen die Soester auf die Ulmer. Nach einer knappen 98:103-Niederlage in einem umkämpften und intensiven Spiel zog Ulm ins Finale und der BC 70 Soest ins kleine Finale gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt ein. Fast die gesamte Dauer des Spiels führte Soest, über 33:24 im ersten Viertel, 59:53 zur Pause und 82:76 nach dem 3. Viertel war noch alles möglich. Erst in der 38. Minute schaffte Ulm per „Dreier“ den Ausgleich, ehe die Soester durch einen Freiwurf noch einmal in Führung gingen. Mit sechs Punkten in Folge zu Beginn der Schlussminute führte Ulm mit 101:96 und fuhr einen knappen Sieg ein.

Gegen den Nachwuchs des Bundesligisten Fraport Skyliners Frankfurt gelang in einem umkämpften und bis zum Ende spannenden Spiel ein 99:90-Sieg. Damit war die Enttäuschung nach der Halbfinalniederlage tags zuvor gegen BBU schnell verflogen. Das Spiel verlief fast durchgehend knapp. Im letzten Viertel machten die Soester aus einem 72:73-Rückstand innerhalb von fünf Minuten eine 89:79-Führung. Bis auf 90:92 zwei Minuten vor dem Ende kamen die Skyliners noch einmal gefährlich heran, aber mit erfolgreichen Freiwürfen sorgten die nervenstarken Spieler für den umjubelten Sieg.

Andreas Kayser, Vorsitzender des BC 70 Soest
„Die knappen Ergebnisse gegen Berlin und Ulm zeigen, dass mit etwas mehr Glück und einem tieferen Kader vielleicht sogar mehr drin gewesen wäre. Alle Teams hatten volle Kaderstärke mit 12 Spielern, wir mussten mit dem 8-Spieler starken Kader die Spiele bestreiten. Wir sind stolz auf die Mannschaft und haben uns und den WBV sehr gut repräsentiert. Es war eine herausragende Saison."

Nadeesh Kattur, WBV-Vizepräsident für Jugend und Nachwuchsleistungssport
„Der herausragende Erfolg der U14 des BC 70 Soest als Mitglied im WBV ist ein Zeichen toller Arbeit. Die spannenden Spiele und tollen Leistungen der U14 habe ich persönlich im Live-Video-Feed verfolgt und kräftig mitgefiebert. Ich gratuliere im Namen des Jugendausschusses und des Präsidiums des WBV zu diesem tollen Erfolg."


Foto von links nach rechts
Trainer Mike Willems, Fabian Kayser, Alex Willems, Bovo Aguebor, Timon Guglhör, Erik Delker, Konstantin Schenkel, Jakob Sommer, Julius Koerner, Co-Trainer Andreas Kayser
Quelle Foto: Soester Anzeiger | Michael Rusche

Partner im Leistungssport

dbb logoSportstiftung NRWLSB Logologo so nrwwww Sportland.NRW.deolympiamentaltalent pngAK Staatskanzleimomentum logo 0110 300logo nada 300 logo ggd 300

WBV Newsletter Abo

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden