Freitag April 23, 2021

zeig anstand 01 500

partner-spalding

DBB EngagierDich Logo RGB1

badge deutsch

basketball-direkt angebot

   lg nrw sbbt 2019

Endlich, endlich wird wieder Basketball gespielt. An diesem Wochenende startet die 1. Regionalliga Herren in die Saison 2020/2021. Für Teams und Zuschauer gelten aufgrund der Corona-Pandemie strenge Hygieneauflagen. Doch die 13 Vereine der 1RLH sind zuversichtlich: „Wir schaffen das.“

Zum Auftakt des ersten Spieltags empfängt die BG Hagen am Freitag die Elephants Grevenbroich. Die beiden Aufsteiger TuS 59 HammStars und Telekom Baskets Bonn 2 starten mit Auswärtsspielen – Hamm muss zu den Kellerkindern nach Deutz, Bonn trifft auf Citybasket Recklinghausen. Der Vizemeister BBG Herford hat spielfrei.


1. Regionalliga Herren | 1. Spieltag | 25 + 26.09.2020

25.09.2020
BG Hagen - NEW Elephants Grevenbroich

26.09.2020
Deutzer TV - TuS 59 HammStars

Dragons Rhöndorf - bringiton Ballers Ibbenbüren
Citybasket Recklinghausen - Telekom Baskets Bonn 2
Hertener Löwen - BG Dorsten
BSV Münsterland Baskets Wulfen - TSV Bayer 04 Leverkusen 2


Link zum Spielplan der 1. Regionalliga Herren

Link zu den Ergebnissen der 1. Regionalliga Herren

Link zur Tabelle der 1. Regionalliga Herren


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


BG Hagen - NEW Elephants Grevenbroich
von Kosta Filippou (BG Hagen)

BG DEK Fichte Hagen empfängt die Elephants aus Grevenbroich zum Start in die 1.Regionalliga West Saison 20/21

Es geht wieder los. Ein paar Monate ist es nun her, doch ab diesen Freitag heißt es um 20:15 Uhr in der Otto-Densch-Halle, das BG Team ist wieder in Aktion. Wir freuen uns sehr darauf!

Schauen wir zunächst auf den Gegner. In Grevenbroich ist im Sommer eine Menge passiert. Man könnte sagen, wir schreiben das Jahr 1 nach Hartmut Oehmen, der in den letzten Jahren bei den Elephants die Fäden zog. Verantwortlich an der Seitenlinie ist nun Kenneth Pfuller und dieser hat eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt. Vom Pro B Team aus Schwelm wurde Ex-BGer Moritz Krume verpflichtet. Die US-Boys Coles (mit EU-Pass) und Murry bilden ein starkes Guard Duo, welches vom Scharfschützen Rass, Allrounder Markert und Top-Talent Bojang unterstützt wird. Blatancic und Becker sind weitere gefährliche Scorer im Team der Elephants, welche eine überzeugende Vorbereitung spielen konnten.

Nun zu unserem Team, auf dessen ersten richtigen Auftritt man gespannt sein darf. Die Vorbereitungsspiele hatten gleich viel Licht und Schatten. Von richtig guten Leistungen bis hin zu überhaupt nicht guten Auftritten war alles dabei, doch nun geht es um die ersten echten Punkte. Fehlen werden Rekonvaleszent Tobias Wegmann und der in der Vorbereitung überzeugende Lasse Dresel (Fingerbruch). Sören Fritze, der zuletzt mit Rückenbeschwerden ausfiel ist wieder ins Training eingestiegen. Trotz der Niederlage in der Generalprobe in Herten zeigt sich Coach Kosta Filippou zuversichtlich betont aber auch, dass dieses Team noch Zeit braucht um sein ganzes Potenzial abrufen zu können: „Wir freuen uns mit einem Heimspiel in die Saison starten zu dürfen. Grevenbroich hat ein starkes Team auf die Beine gestellt. Wir finden immer besser zusammen und ich bin sehr gespannt was wir Freitag abrufen können. Wir werden alles daran setzen unseren Zuschauern ein gutes erstes Spiel zu liefern.“

Zum Thema Zuschauer. Wie bereits berichtet und aus den Nachrichten bekannt, dürfen maximal 300 Zuschauer in Sporthallen. Unser Hygienekonzept erlaubt uns trotz einer besonderen Rückverfolgung durch Online-Registrierung und festen Sitzplätzen nicht mehr als max. 150 bis 160 Zuschauer, worüber wir aber trotzdem erstmal glücklich sind. Wir tun alles dafür, einen angenehmen, aber auch sicheren Abend anzubieten. Wir bitten daher inständig die Hygieneregeln zu befolgen.

Tickets für das Spiel findet Ihr ab sofort unter diesem Link: http://bit.ly/BGHagen


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Deutzer TV - TuS 59 HammStars
von Petra Kostyszyn (TuS 59 HammStars)

Es geht endlich los!

Nach der langen Corona-Pause dürfen die Basketballfans wieder Wettkämpfe in der höchsten NRW-Spielklasse genießen. Die 1. Regionalliga startet an diesem Wochenende mit ihren 13 Mannschaften in den Ligabetrieb.

Unser 1. Herrenteam muss als erstes auswärts antreten – und wie das Schicksal es so will, bei den letztjährigen „Kellerkindern“. Diesen Spitznamen hatten sich die Spieler des Deutzer TV Basketball letztes Jahr in ihrer Premierensaison selbst zugelegt und dabei für eine dicke Überraschung gesorgt. Nicht nur, dass sie am Ende der Saison souverän den Klassenerhalt gesichert hatten, sondern sie wären auch sicher in den Playoffs gewesen!

Für unsere Jungs bedeutet die Fahrt zu den sympathischen Deutzern die Übernahme ihres Spitznamens „Kellerkinder“, denn unser Team als Neuling in der 1. Regionalliga wird noch viel lernen müssen. Und das wollen unsere HammStars im Eiltempo – denn am Ende der Saison soll der Klassenerhalt mit Erreichen des 12. Platzes auf jeden Fall gesichert werden.

Wir drücken unserer Mannschaft fest die Daumen und freuen uns auf eine Saison mit spannenden Begegnungen und möglichst ohne Corona-Zwischenfälle. Wir hoffen, dass alle beteiligten Teams gesund bleiben!


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Dragons Rhöndorf - bringiton Ballers Ibbenbüren
von Daniel Stein (Dragons Rhöndorf)

Standortbestimmung zum Saisonauftakt

Mit den bringiton Ballers aus Ibbenbüren empfangen die Dragons Rhöndorf zum Auftakt eines der Spitzenteams der vergangenen Spielzeit der 1.Regionalliga West. Gegen runderneuerte Gäste peilen die Mannen vom Menzenberg trotz nicht optimaler Personallage den ersten Saisonsieg an.

Ohne Gabriel de Oliveira und Kilian Binapfl wird die Mannschaft des Trainer-Duos Yassin Idbihi und Julius Thomas die erste Pflichtaufgabe der neuen Spielzeit angehen. Beide Spieler werden im Rahmen der Saisonvorbereitung von Kooperationspartner Telekom Baskets Bonn im Kader der Korbjäger vom Hardtberg benötigt. Mit Marek Mboya Kotieno und Bruno Albrecht stehen jedoch zwei Youngster des gemeinsamen Programms zur Verfügung und werden im Drachen-Trikot auflaufen, auch wenn sie aufgrund der Absprachen zur Risiko-Eindämmung von Corona-Infektionen bislang nahezu ausschließlich mit dem Bonner Bundesligateam trainiert haben. Ein Fragezeichen steht zudem noch hinter dem Einsatz von Nikola Petojevic, für den in den vergangenen Tagen noch keine Spielberechtigung vorlag.

Die Gäste aus der Bergbaustadt Ibbenbüren haben in den vergangenen Sommermonaten die Reset-Taste gedrückt und ihrem sportlichen Aushängeschild eine ausgiebige Auffrischung verpasst. Wichtigster Neuzugang dürfte der US-Amerikaner Jordan Hill sein, der an der Seite der beiden NBA-Spieler Sam Dekker (ehemals Houston Rockets) und Frank Kaminsky (Phoenix Suns) für das Division I Programm der University of Wisconsin auflief. Nach seiner ersten Profistation in Brasilien dürfte der vielseitige Guard nun darauf brennen sich auch auf dem alten Kontinent einen Namen zu machen und bringt das Potential mit einer der sportlichen Hochkaräter der Liga zu werden. Neben den ebenfalls verbliebenen Juan Barga und Albert del Hoyo ist vor allem Forward Benjamin Fumey als Fixpunkt des Teams zu nennen, der 2019/20 solide 16 Punkte und 6,4 Rebounds pro Partie verbuchen konnte. Frischer Wind weht zudem an der Seitenlinie wo der US-Amerikaner Geno Nesbitt das Kommando übernommen hat und mit Steffen Teichert (ASC Göttingen), Pavao Blazevic (SC RASTA Vechta II) und Rene Penders (BG Dorsten) weitere interessante Neuzugänge in sein Team lotsen konnte.

Paul Albrecht (#7 Dragons Rhöndorf): „Das erste Saisonspiel ist immer schwierig einzuschätzen, da man die Stärken und Schwächen des Gegners noch nicht kennt. Wir wollen mit schnellem und intensivem Basketball überzeugen und die Vorteile unseres jungen Teams nutzen. Besonders im Lowpost müssen wir hellwach sein und Ibbenbüren dort früh den Schneid abkaufen. Wir freuen uns auf das Spiel und darauf endlich wieder vor Fans aufzulaufen, auch wenn sich die Atmosphäre aufgrund der Corona-Bestimmungen etwas anders darstellen wird, als es man es bislang gewöhnt war.“

Tip-Off zur Partie gegen die Basketballer aus dem Tecklenburger Land ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome (Menzenberger Straße 70, 53604 Bad Honnef). Tickets sind ausschließlich Online oder im Vorverkauf bei Intersport Axel Schmidt verfügbar. Wir bitten das Hygienekonzept zu den Heimspielen in der Sporthalle am Menzenberg zu beachten.

Ein Livestream zur Partie wird ab 19:00 Uhr auf sportdeutschland.tv angeboten.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Citybasket Recklinghausen - Telekom Baskets Bonn 2
von Martin Karbe (Citybasket Recklinghausen)

Saisonpremiere für Nathan Davis und die Regionalliga-Herren von Citybasket

Zum Auftakt stellt sich die Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn in der Vestischen Arena vor. Sprungball ist um 19:00 Uhr. "Wir erwarten ein junges, wildes Team, das durch den erfahren US-Amerikaner Jeremy Lewis geführt wird", beschreibt Citybasket-Coach Johannes Hülsmann den Aufsteiger in Kurzform. Lewis ist in der 1. Regionalliga kein Unbekannter, war er doch unter anderem in Diensten des SV Hagen-Haspe schon einmal Liga-Topscorer. Dem erfahrenen Guard wird die Recklinghäuser Defensive also ganz besonderes Augenmerk zukommen lassen.

"In erster Linie kommt es aber auf uns an", stellt Hülsmann klar. Er muss weiterhin auf Salman Manzur verzichten, darüber hinaus werden auch Jan Letailleur und Neuzugang Jamie Töps ausfallen. Fraglich ist der Einsatz von Kapitän Kiki Bruns, der bereits im letzten Test gegen Frintrop wegen einer Bauchmuskelzerrung geschont wurde.

Dennoch kann es über die Ausrichtung für das Match gegen die Telekom Baskets keine zwei Meinungen geben: "Das erste Heimspiel seit fast sieben Monaten wollen wir gewinnen!"

Zuschauer werden gebeten, die Tickets über den entsprechenden Button auf der Citybasket-Homepage vorab zu reservieren, um die Abläufe am Samstag zu vereinfachen. Eine Abendkasse wird es jedoch ebenfalls geben.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Citybasket Recklinghausen - Telekom Baskets Bonn 2
von Pascal Gediga (Telekom Baskets Bonn)

Junge Baskets-Zweitvertretung zurück in der 1. Regionalliga –
Saisonstart am Samstag in Recklinghausen

Am 26.09.2020 startet die zweite Herrenmannschaft der Telekom Baskets Bonn in die Saison 2020/21 in der 1. Regionalliga West. Als Aufsteiger ist das Ziel dabei klar gesetzt: Klassenerhalt! Die erste Partie führt das Team von Trainer Savo Milovic am Samstag um 19 Uhr zu Citybasket Recklinghausen.

Nach zwei Jahren in der 2. Regionalliga erreichte die Baskets-Zweitvertretung in der vorläufig beendeten Saison 2019/20 den zweiten Tabellenplatz und schaffte damit den Aufstieg in die 1. Regionalliga West. Das junge Baskets-Nachwuchsteam um Headcoach Savo Milovic wird dabei auch in der kommenden Saison maßgeblich angeführt vom in der Regionalliga bereits bekannten US-Amerikaner Jeremy Lewis. In der vergangenen Spielzeit war Lewis von kaum einer Mannschaft zu stoppen, setzte mit 28,4 Punkten pro Spiel besonders offensiv den Spielen seinen Stempel auf und knackte in zwei Partien sogar die persönliche 50-Punkte-Marke.

Zusammen mit dem 34-Jährigen wird auch der Großteil der Aufstiegsmannschaft weiterhin für „die Zweite“ auflaufen. Spieler wie Jonas Spychalski, Philipp Gruber oder auch Rückkehrer David Falkenstein spielten bereits in der 1. Regionalliga für die Baskets und sollen als erfahrene Spieler in der Mannschaft auftreten. Ergänzt mit NBBL-Nachwuchsspielern ist das Ziel für die Saison 2020/21 der Klassenerhalt, um auch langfristig Talenten aus der eigenen Jugend zu ermöglich, Spielerfahrung auf Regionalliga-Niveau zu sammeln.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Hertener Löwen - BG Dorsten
von der Website der Hertener Löwen

Endlich geht’s wieder los: Löwen treffen auf die BG Dorsten

An das letzte Heimspiel gegen die BG Dorsten haben die Löwen keine guten Erinnerungen. In einem defensiv geprägten Spiel konnte die BG kurz vor Schluss einen 66-65 Sieg unter Dach und Fach bringen. Diesmal will das Löwenrudel als Sieger vom Feld gehen.

Das Löwenrudel
Die jungen Löwen werden vermutlich ohne Andrew Lundström und Lavon Hightower auskommen müssen. Doch schon in der Vergangenheit konnte das Team um Kapitän Matze Perl zeigen, dass es auch ohne Imports in der Lage ist, Spiele zu gewinnen. „Wir müssen einfach unseren Stiefel runterspielen und ein hohes Tempo gehen.“, gibt Hüsken die Marschrichtung vor. Bis auf den langzeitverletzten Jonah Bredt sowie die beiden Neulöwen, kann der Trainer auf alle Spieler zurückgreifen.

Der Gegner
Rückkehrer Felipe Galvez-Rodriguez soll die Strippen im Dorstener Spiel ziehen und die Mannschaft führen. Zu ihm gesellen sich mit Pelaj, Morlock und Peters drei herausragende Schützen, die das Löwenrudel stoppen muss. Mit Mark Gordon verpflichtete die BG einen Combo Forward, der im Testspiel gegen Hagen mit 45 Punkten Topscorer war. Er soll, zusammen mit Willi Köhler, neben einem zuverlässigen Scoring, auch die nötigen Rebounds liefern.

Löwengebrüll zum Spiel
Cedric: „Wir erwarten, dass Dorsten einen ähnlichen Spielstil wie in der vergangenen Saison spielt. Dies lassen die Testspiele vermuten. Es erwartet uns also eine Mannschaft, die gerne von außen schießt und das auch schon in Fastbreak Situationen. Die offenen Dreier müssen wir wegnehmen. Gordon wollen wir im 1-1 bearbeiten und ihm immer wieder neue Aufgaben geben. Grundsätzlich möchten wir aber mehr auf uns schauen und unser Spiel, so wie in den Testspielen, durchziehen. Geprägt von Kampf, Leidenschaft und Teamgeist. Die Jungs haben gezeigt, dass sie auch ohne Imports mithalten können.“


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Hertener Löwen - BG Dorsten
von Frank Fabek (BG Dorsten)

Startschuss in der Höhle der Löwen

Saisonstart für die BG Dorsten, und dieser wartet direkt mit einem Knaller auf. Gleich zu Beginn heißt es für Franjo Lukenda und sein Team Vest-Derbytime in Herten. In der vergangenen Saison konnten sich Willi Köhler & Co. in einem spannenden Spiel mit 66:65 gegen die Löwen durchsetzen, dies soll sich gerne wiederholen.

Die Hertener Löwen haben kurz vor Saisonstart noch einmal kräftig aufgerüstet. Mit dem US-Amerikaner Lavon Hightower aus der Pro A und Andrew Lundström aus Schweden besetzen zwei echte Transferkracher die Importpositionen in Herten. Zwar betonen die Gastgeber in ihren Vorberichten, dass es noch nicht sicher ist, ob beide rechtzeitig ihre Spielberechtigung erhalten, aber das glaubt in Dorsten niemand. Herten wird mit dem stärksten Team auflaufen. Eine echt harte Nuss für Willi Koehler direkt zum Auftakt, doch jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden.

Das Team hat unter der Woche bis auf den verletzen Jonas Peters konzentriert trainiert und geht motiviert in die Auftaktbegegnung. Headcoach Franjo Lukenda: "Herten wird mit beiden Imports auflaufen. Da bin ich mir sicher. Beide Verpflichtungen sind sehr stark. Allerdings haben die Löwen neben den beiden auch noch Perl, Bambullis, Husmann, um nur einige zu nennen. Insgesamt haben die Löwen eine sehr starke Mannschaft, die ganz oben mitspielen muss. Wir müssen leider auf Jonas verzichtet, was unsere Rotation natürlich nochmal schrumpfen lässt, aber wir gehen dort motiviert hin und freuen uns einfach, dass endlich wieder Basketball gespielt wird. Herten ist mit Sicherheit der klare Favorit, aber das waren sie ja vergangene Saison ebenfalls. Meine Jungs können alle Basketball spielen und wir werden den Kampf aufnehmen."

Das Spiel beginnt Samstag um 19.30 Uhr in der Rosa-Parks-Gesamtschule, Fritz-Erler-Straße 2, 45701 Herten


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


BSV Münsterland Baskets Wulfen - TSV Bayer 04 Leverkusen 2
aus dem Newsletter der BSV Münsterland Baskets Wulfen

Heiß auf den Saisonstart

Sechs Monate und drei Wochen dauerte die Corona-bedingte Pause in der Regionalliga West. Doch nun geht es für die Basketballer des BSV Wulfen wieder um Meisterschaftspunkte. Die Saison startet gleich mit einem Heimspiel am Samstagabend, zu dem aber nur 300 Zuschauer zugelassen sind und bei dem besondere Hygienevorschriften gelten. Im Vordergrund steht aber der Sport. „Wir freuen uns, dass es wieder losgehen kann, der ganze Verein brennt auf den Re-Start“, sagt Wulfens 2. Vorsitzender und Organisations-Chef Carsten Duwenbeck. Zu Gast in der Gesamtschulhalle Wulfen ist die Reserve des deutschen Rekordmeisters Bayer Leverkusen, die vor einem Jahr zusammen mit dem BSV in die 1. Regionalliga West aufgestiegen ist.

Die „Bayer-Bubies“ hatten es in der vergangenen Saison knapp in die PlayOffs geschafft, die dann aber wegen der Pandemie nicht ausgetragen wurden. Wulfen hatte die PlayOff-Premiere hingegen knapp verpasst. Ein Grund dafür war auch die ärgerliche 71:76-Heimniederlage im Herbst 2019 gegen Bayer Leverkusen 2. Ein solcher Fehltritt darf sich das Wolfsrudel am Samstag nicht wieder erlauben. Wie es besser geht, zeigte das Team von BSV-Trainer Gary Johnson dann im Januar in der OSTERMANN-ARENA in Leverkusen, als Wulfen souverän beide Punkte aus Leverkusen entführte.

Es ist am Samstag (Spielbeginn ist um 20:30 Uhr, Einlass unter Angabe der Kontaktdaten ab 19:30 Uhr) ein Duell zweier junger Teams. Leverkusens Reserve ist ein Sammelbecken von Talenten, die auf den Sprung in die 2. Bundesliga ProA hoffen. Dort ist die Saison noch nicht gestartet, so dass in Wulfen auf jeden Fall die beiden ProB-Spieler Nico Funk (Neuzugang vom UBC Münster) und Lennard Winter im Bayer-Kader stehen. Nicht mehr dabei sind Leistungsträger wie Jacob Engelhardt (Wechsel nach Rhöndorf), Dzemal Semimovic (Wechsel nach Grevenbroich) und Routinier Götz Twiehoff, der seine Karriere beendet haben soll. Neuer Bayer-Trainer ist Karsten Schul. Er baut auch auf USA-Rückkehrer Simon Müller-Landsvik, Aufbauspieler mit norwegischem Pass, aber der Bayer-Talentschmiede entstammend.

Auch beim BSV gab es im Kader einige Veränderungen. Gary Johnson und Co-Trainer Martin Gruczyk haben das Wolfrudel deutlich verjüngt. Für Kapitän Thorben Vadder stieß Phil Steffens hinzu, Hendrik Bellscheidt wird durch den erst 19-jährigen Erik Neusel ersetzt, der 19-jährige Migel Wessel nimmt die Position von Steffen Piechotta ein. Der 17-jährige Matej Šilić hat es fest in die BSV-Rotation geschafft, andere junge Spieler drücken von hinten. Gary Johnson kann seinen 12. Platz im Kader an Jonas Brozio, Malte Klatt oder Leo Hohmann vergeben, nur Felix Landwehr ist mit einer langwierigen Verletzung noch außer Gefecht.

Am Dienstag hatten Johnson/Gruczyk erstmalig alle 16 Akteure im Training, denn auch Spätheimkehrer Bryant Allen konnte nach zwei negativen Corona-Tests wieder eingreifen. Ob Center-Routinier Mike Haucke, mit 35 Jahren der älteste im Team, auch mitwirken kann, wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Der 2,10-m-Hüne leidet an Rückenproblemen, Physiotherapeut Martin Gruczyk wird vor dem Spiel noch einmal mit ihm arbeiten. Sollte Haucke ausfallen, müssen sich Lukas van Buer und Phil Steffens die Arbeit unter den Körben teilen, unterstützt von Sadiq Ajagbe, Nils Peters und Erik Neusel. Beim Rebounding ist aber auch Spielmacher Alexander Winck gefordert, der zu den besten Reboundern des Teams zählt. Von den Außenpositionen sollen Bryant Allen, Jonas Kleinert, Migel Wessel und Matej Šilić den Gegner unter Beschuss nehmen.

Ein Testspiel von Gegner Leverkusen konnte Gary Johnson nicht beobachten. Dem Vernehmen nach soll Leverkusens Kader sogar 14 Tage in Quarantäne gewesen sein, weil bei einem NBBL-Turnier in Leverkusen Anfang September ein Spieler aus Hamburg mit dem Corona-Virus infiziert war. Ob tatsächlich das komplette Schul-Team betroffen war, ist in Wulfen nicht bekannt. „Wir bereiten unser Spiel vor. Wir schauen auf uns und wollen unbedingt mit einem Heimsieg in die Saison gehen“, sagt BSV-Trainer Gary Johnson. Denn es folgen im Spielplan drei ultra-schwere Auswärtsspiele bei den Titelfavoriten Ibbenbüren und Rhöndorf sowie bei den unbequemen Deutzer „Kellerkindern“. Ungewohnt wird für den BSV auch Stimmung in der Halle sein, in der 300 Zuschauer mit Abstand platznehmen dürfen. Lautstarke Anfeuerungen sind nicht erlaubt – es fehlt in Wulfen damit genau das, was den BSV-Heimspielen bislang immer die besondere Note verlieh. Corona-bedingt geht es nicht anders. Aber schön ist, dass der Basketball wieder beginnt.

Wer sich eines der 300 Tickets sichern möchte, muss sich vorab auf der Webseite des BSV Wulfen registrieren lassen. Das geht noch bis Samstagmittag. An der Abendkasse werden ab 19:30 Uhr Restkarten verkauft, sofern die Zuschauer ihre Kontaktdaten angeben. Vorbestellte Saisonkarten werden ebenfalls an der Abendkasse ausgegeben. In der Halle gelten strenge Verhaltens- und Hygieneregeln sowie Einbahn-Straßen-Systeme für die Zuschauer.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


BSV Münsterland Baskets Wulfen - TSV Bayer 04 Leverkusen 2
von Christopher Kwiotek (TSV Bayer Leverkusen)

Sechs NBBLer komplettieren den Kader der H2

Sechs junge Akteure sollen sich in der 1. Regionalliga West ihre Sporen verdienen und im Seniorenbereich weiterentwickeln. Milton Heckel, Abykane Mbaye, Lukka Krämer, Felix Marcus, Joel Lungelu und Nick Peters werden nicht nur in der NBBL auf Korbjagd gehen, sondern auch den Kader der Herren ll verstärken. Die Youngsters sollen dabei vor allem Erfahrung sammeln: „Wir glauben, dass die Jungs, die wir ausgewählt haben, der Mannschaft weiterhelfen können“, so NBBL-Trainer Jacques Schneider. „Sie verfügen allesamt über das nötige Talent und Selbstbewusstsein, den nächsten Schritt in der Herren ll zu machen.“

Dabei sticht vor allem Felix Marcus heraus. Der NBBL-Kapitän war bereits in der Vorsaison Teil der Leverkusener Zweitvertretung. In neun Spielen stand der Brettspieler durchschnittlich 7,0 Minuten auf dem Feld und markierte dabei 2,8 Punkte pro Partie: „Er ist sicherlich jemand, der mehr Verantwortung übernehmen wird als in der Saison 2019/20“, so Schneider. „Gleiches gilt auch für Nick Peters, der zurück von der Highschool ist und ein potenzieller Kandidat für Einsätze in der Regio ist.“ Auch Abykane Mbaye ist jemand, „der über das Potenzial verfügt, sich mit harter Arbeit für höhere Aufgaben zu empfehlen.“

Die jungen 2003 geborene Joel Lungelu, Milton Heckel und Lukka Krämer sollen vorwiegend mit dem Kader der „Zwoten“ trainieren. A-Lizenzer Jacques Schneider beschreibt die Rolle der drei Akteure wie folgt: „Sie sollen mit dem Kader unserer zweiten Mannschaft trainieren, dabei steht ihre basketballerische Ausbildung im Vordergrund. Wir möchten die Jungs in Richtung 1. Regionalliga entwickeln und dafür ist eine stets aufmerksame Mitarbeit im Training erforderlich. Ich bin mir aber sicher, dass die drei eine gute Einstellung in den Einheiten an den Tag legen werden.“

Damit ist der Kader des TSV Bayer 04 Leverkusen ll komplett. Trainer Karsten Schul und sein Assistent Henning Kuhl treffen am kommenden Wochenende (Sa., 26.09.2020 um 19:30 Uhr) auf den BSV Wulfen. In der Vorsaison behielten die Rheinländer in der Sporthalle der Gesamtschule Wulfen die Oberhand – ob ihnen das auch dieses Jahr gelingen wird? Die Antwort wird es kommenden Samstagabend geben…


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Für die Inhalte der Artikel sind die jeweils benannten Autoren oder Vereine verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des WBV wider.

Wir bedanken uns bei allen Teams und Verantwortlichen, die Spielberichte und Fotos zur Verfügung stellen.

bg bb lumi 1100x120

Partner im Leistungssport

dbb logoSportstiftung NRWlsblogo so nrwwww Sportland.NRW.deolympiamentaltalent pngAK Staatskanzleimomentum logo 0110 300logo nada 300 logo ggd 300