Corona Aktuell
Freitag Oktober 23, 2020

zeig anstand 01 500

partner-spalding

DBB EngagierDich Logo RGB1

badge deutsch

basketball-direkt angebot

   lg nrw sbbt 2019

Rund 100 Vertreter*innen der Basketballvereine und -kreise haben am Freitag, 22 Mai 2020 an der zweiten großen Telefonkonferenz des WBV rund um die Corona-Pandemie teilgenommen. Fazit: Der Basketball in NRW präsentiert sich auch in der Krise als eine echte Gemeinschaft.

Um 15:03 begrüßte Präsident Uwe J. Plonka die telefonisch zugeschalteten Konferenzteilnehmer*innen aus ganz Nordrhein-Westfalen. In seiner Einführung verwies Plonka noch einmal auf die Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und die Empfehlungen des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs.

Darüber hinaus machte der Präsident Werbung für die Online Coach Clinic des WBV. Los geht es bereits am 30. Mai 2020. Alle Infos zur OCC sind online verfügbar.

WBV Online Coach Clinic 2020

Im Anschluss startete die große Runde mit Fragen aus den Vereinen und Kreisen. Themenschwerpunkte waren u. a. die aktuelle Umsetzung der Schutz- und Hygienemaßnahmen. Dabei zeigte sich, dass die Vorgaben der Kommunen und die Öffnungen der Hallen von Kommune zu Kommune unterschiedlich sind. Aus Sicht der Vereine eine insgesamt sehr unbefriedigende Situation. Die große Frage, die alle bewegt: Wann darf Basketball wieder mit Kontakt trainiert und gespielt werden?

Der Rat von Präsident Uwe J. Plonka: „Wir müssen von Woche zu Woche abwarten, was die Landesregierung entscheidet und sehen, was geht und was nicht – und dann entsprechend agieren. In der kommenden Woche soll es ja schon wieder neue Informationen aus Düsseldorf geben. Alles orientiert sich an den aktuellen Infektionszahlen.“

Ein weiteres großes Thema war das Rahmenkonzept für die Aufnahme des Spielbetriebes im WBV. Hier hat Lothar Drewniok, Vizepräsident für Spielbetrieb und Sportorganisation, drei Szenarien entwickelt.

Rahmenkonzept für die Aufnahme des Spielbetriebes im WBV


Das Präsidium freute sich besonders über das Lob aus dem Plenum für die gute Verbandsarbeit und bedankt sich bei allen, die den Verband auch in der Corona-Krise engagiert unterstützen.

Das Schlusswort von WBV-Präsident Uwe J. Plonka: „Alle sitzen in den Startlöchern und es wäre schön, wenn es endlich wieder losgehen würde. Ich habe heute erstmals wieder für ein Video für die NRW-Tour auf einen Freikorb geworfen – das war ein tolles Gefühl. Bald spielen wir alle wieder Basketball, da bin ich mir sicher. Bleibt gesund und fit.“


Eine detaillierte Zusammenfassung aller Antworten auf die Fragen der Vereine stellt der Westdeutsche Basketball-Verband kurzfristig online zur Verfügung.

Die nächste Telefonkonferenz wird mit einem Vorlauf von drei Wochen angekündigt.

Foto: LSB Bilddatenbank, Fotografin Andrea Bowinkelmann

bg bb lumi 1100x120

Newsletter Abo WBV

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Molten Logo HP BB BGGX


 

zeig anstand 00 200

Partner im Leistungssport

dbb logoSportstiftung NRWlsblogo so nrwwww Sportland.NRW.deolympiamentaltalent pngAK Staatskanzlei